Der Herbst auf dem Weg zu uns

Im September, die Tage sind immer noch angenehm warm aber die Sonne neigt sich jeden Tag ein wenig früher, die Äpfel bekommen rote Backen und die prallen Zwetschgen laden ein, einen leckeren Obstkuchen zu backen.

Beim Spazierengehen früh morgens entdecken wir im Wald hier und da Pilzköpfe, die dem Waldboden wieder ein neues Antlitz verpassen.

Auf den Heiden leuchten die Herbstzeitlosen in mattem Lila und beim Vorbeireiten freuen wir uns, und noch mehr unsere Pferde, nicht mehr vom Stechgetier gepeinigt zu werden.

Überall können wir uns unterwegs was zu Essen pflücken und erleben die buntesten Farben des ganzen Jahres.

Auf dem Hof können wir jetzt mit den Pferden oder dem Traktor zur Apfelernte ausfahren, um danach einen herrlich süßsauren Apfelsaft zu pressen und überm Feuer leckere Pfannkuchen zu backen.

Das Dichte Sommerdach des Waldes beginnt sich zu lichten und die fallenden Blätter legen uns den Teppich für weitläufige Walderkundungen aus.

Am kühlen Abend treffen wir uns am prasselnden Lager- oder Grillfeuer, oder Ihr zieht im gemütlichen Sessel die Decke über Euch.

Nach den langen Sommerferien ist auch wieder mal Zeit, einen gemütlichen Ausritt in kleiner Gruppe zu genießen.

Lasst die Hektik des Alltags zu Hause und erlebt die bunteste Zeit des Jahres zusammen mit uns.